Katja Pudor geboren 1965 in Berlin, lebt und arbeitet in Berlin

Ausbildung
2005
2004
1998-2004
Meisterschülerin
Diplom
Kunsthochschule Berlin Weißensee, Malerei bei Katharina Grosse und Michael Bach

Stipendien
2011
2009
2009
2009
2008
1999-2005
Stipendium und Residenz Künstlergut Prösitz, Sachsen
Arbeitsstipendium Bildende Kunst des Berliner Senats, Berlin
Artist in Residence, Altes Spital Solothurn, Solothurn, Schweiz
Stipendium und Residenz Künstlergut Prösitz, Sachsen
Goldrausch Künstlerinnenprojekt art IT, Berlin
Stipendium der Hans Böckler Stiftung, Düsseldorf

Einzelausstellungen
2012
2011


2010

2009




2007
2005

überschreitungswahrscheinlichkeit, Galerie Funke, Berlin
Personal volume / Pappeln am Ufer der Gave, Weißer Würfel, Schaubühne Lindenfels, Leipzig
Turbulenzen in den Ecken, Kunsthaus Erfurt
Salon Berlin, I got lost, but look what I found!, Saarländisches Künstlerhaus Saarbrücken
On the sunny side of the street, Architekturforum Touringhaus, Solothurn, Schweiz
Degrees of frost, Temporäre Kunsthalle Lelkendorf, kuratiert von Rolf Wicker, Projekt der Deutschen Stiftung Kulturlandschaft
Nordleuchten, VLASAKcontemporary, Berlin
Mai Tai (mit Dieter Lutsch) Stedefreund, Berlin
L.A. Confidential (mit Julia Staszak) Kondensstreifen, Berlin


Gruppenausstellungen
2011









2010












2009








2008




2007


2006

2005


2004
Space Release #2: Raumverschiebung, Stedefreund, Berlin
Space release #1: 12 Titles, Stedefreund, Berlin
SATT, ein Ausstellungsprojekt zur Langen Nacht der Kölner Museen 2011
Project 8, Based around Babusch, ein Projekt von Barbara Scheuermann, Berlin
Bandprobe, ein Projekt von Antonia Nordmann und Katja Pudor, Gast: Nyla van Ingen, Kulturpalast Wedding International, Berlin
PZZ 6 DIN 18450, Positionen zeitgenössischer Zeichnung, Delikatessenhaus Leipzig
Zeit fehlgeschlagen, Geste, Material, Konzept, Kunstraum Kreuzberg/Bethanien, Berlin
Concert, Stedefreund, Berlin, ein Projekt von Antonia Nordmann und Katja Pudor und Gästen
5x3 KünstlerInnen, kuratiert von Stefanie Ippendorf, Kunstraum Düsseldorf
As deep as you can, Schwimmhalle Pankow, kuratiert von Miriam Halwani, Berlin
Jahresausstellung der Stipendiatinnen im Jagdschloss Wermsdorf, Sachsen
Selected Artists, Stipendiatinnen und Stipendiaten des Arbeitsstipendiums für Bildende Kunst des Berliner Senats, 2009, NGBK, Berlin
und wenn’s draußen nun genauso schön wär? Stedefreund, Berlin
The world within, kuratiert von Elena Veljanovska, Museum of the city of Skopje, Mazedonien
Attention, Erlkönig, Gebäude, .., Freunde aktueller Kunst e.V., Zwickau
The world within, kuratiert von Elena Veljanovska, Stedefreund, Berlin
Anonyme Zeichner, Selection, fruehsorge, Galerie für Zeichnung, Berlin
VON JETZT BIS DANN, goldrausch 2008, Kunstraum Kreuzberg/Bethanien
Let the train blow the whistle, Stedefreund, Berlin
Stabile Unruhe, back-raum im CON-SUM, Düsseldorf
o.t., mixed media, 2008, Syker Vorwerk, Syke/Bremen
Scheinriesen, Stedefreund, Berlin
Vom Glück der Unvernunft, Galerie Appel, Frankfurt am Main
Alles Gute, liebe Kunst!, Stedefreund, Berlin
President´s XI, Galerie Ruth Leuchter, Düsseldorf
Never change a winning team, temporärer Projektraum, Berlin
Vorfreude, Galerie weisser elefant, Berlin
Electric Ladyland, Umformwerk Prenzlauer Allee, Berlin
egal wo kann ich wandern, Galerie Lorch und Seidel, Berlin
Späte Freuden der Disziplin, Ritterstrasse 13, Berlin
mit Bestimmung, Projekt der Hans Böckler Stiftung, Düsseldorf, dem DGB und der Kunsthochschule Berlin-Weißensee, Haus am Wittenbergplatz, Berlin

Projekte
2006






2005
Initiation des Ausstellungsraumes „Stedefreund“, Berlin, zusammen mit Alexandra Schumacher, Julia Staszak, Anne Vorbeck

Organisation der Ausstellung „Never change a winning team“ zusammen mit Monika Jarecka, Alexandra Schumacher, Julia Staszak, Anne Vorbeck

Kuratierung und Organisation des Ausstellungsprojektes „Electric Ladyland“ zusammen mit Inken Hilgenfeld, Heike König, Alexandra Schumacher, Julia Staszak, Anne Vorbeck, Sandra Zuanovic
 

Katja Pudor